Datenschutz - Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Die Gewährleistung des Datenschutzes - der Schutz Ihrer Persönlichkeitsrechte - ist uns ein besonders wichtiges Anliegen. Sie können sicher sein, dass wir mit Ihren Daten verantwortungsbewusst umgehen.

Gemäß § 4g BDSG hat der Beauftragte für den Datenschutz jedermann auf Antrag in geeigneter Weise die in § 4e BDSG festgelegten Angaben verfügbar zu machen. Dieser Verpflichtung kommen wir hier unmittelbar nach und verzichten damit auf den individuellen Antrag Ihrerseits.

1. Name der verantwortlichen Stelle:

GUV/FAKULTA Gewerkschaftliche Unterstützungseinrichtung der DGB-Gewerkschaften
Geschäftsführer Olaf Hofmann

2. Beauftragte Leiterin der Datenverarbeitung

Iris Erzmoneit

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle:

GUV/FAKULTA
Ruhrstr. 11, 71636 Ludwigsburg
Tel.: 07141 70233 -0 Fax: -111
http://www.guv-fakulta.de

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -Verarbeitung, -Nutzung:

Die Daten der Gewerkschaftsmitgliedschaft sind nach § 3 Abs. 9 BDSG Daten der besonderen Art und werden nach der Erlaubnisvorschrift des § 28 Abs. 9 BDSG verarbeitet.

Sie dienen der Erfüllung der Zwecke der Vertragsanbahnung oder Vertragsabwicklung, der Werbung, Schulungen, Seminarangeboten und der Gewährung gewerkschaftlicher Unterstützungsleistungen. Nach satzungsrechtlichen Bestimmungen setzt die Mitgliedschaft in der GUV/FAKULTA eine Mitgliedschaft in einer DGB-Gewerkschaft voraus. Insoweit sind die Mitgliedsdaten auch zugleich ein Hinweis auf ein Gewerkschaftsdatum.

Die Aufgaben und Leistungen sind in der Unterstützungsordung und in weiteren Beschlüssen bestimmt. Siehe Unterstützungsordnung.

Die Leistungen der GUV/FAKULTA gelten für alle beruflichen und dienstlichen Tätigkeiten und umfassen:

  • Schadenersatzbeihilfe bei arbeits- oder beamtenrechtlich begründeter Inanspruchnahme
  • Unterstützung bei wirtschaftlicher Notlage infolge eines Schadenfalles
  • Rechtsschutz in Strafverfahren
  • Rechtsschutz in Zivilverfahren zur Durchsetzung eigener Schmerzensgeld- und Schadenersatzansprüche
  • Unterstützung bei Krankenhausaufenthalt aufgrund eines Arbeitsunfalls.
  • Unterstützung bei Eintritt von Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeit als Folge eines Arbeits- bzw. Dienstunfalls
  • Unterstützung der Familie bei Haft eines GUV/FAKULTA-Mitgliedes
  • Unterstützung der Hinterbliebenen nach Unfalltod des Mitglieds im Rahmen eines Arbeits- / bzw. Dienstunfalls

Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke.

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen, Daten und Datenkategorien

  • Gewerkschaftsmitglieder
  • Beschäftigte
  • Betriebsräte, Personalräte,
  • Jugend- und Auszubildendenvertreter,
  • Mitarbeitervertretungen
  • Aufsichtsratsmitglieder
  • Frauenbeauftragte
  • Gleichstellungsbeauftragte
  • Schwerbehindertenvertreter/innen
  • Seminarteilnehmer/innen
  • Seminarinteressenten
  • Referenten/innen, MitarbeiterInnen in Seminaren, TeamerInnen
  • ehrenamtliche Richter/innen
  • Ausbilder/innen
  • Ausbildungsprüfer/innen
  • Informationsbezieher/innen
  • Repräsentanten/innen gesellschaftlicher Gruppen und Parteien
  • Leitungen und Vertreter von Behörden und Unternehmen
  • Lieferanten
  • Handelsvertreter/innen
  • Personal von Fremdfirmen
  • Interessenten

6. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht betroffen sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 3. genannten Zwecke der Datenverarbeitung wegfallen.

7. Geplante Datenübermittlung in Dritt-Staaten:

Eine Übermittlung an Drittstaaten erfolgt nicht und ist zur Zeit nicht geplant. Sollte diese wegen internationaler Aufgabenwahrnehmungen erforderlich werden, werden dabei in jedem Einzelfall die Bestimmungen des BDSG erfüllt.

8. Empfänger, denen die Daten mitgeteilt werden können:

Die Datenverarbeitung erfolgt in erster Linie durch interne Verwaltungen, Abteilungen und Stellen zur Erfüllung der oben genannten Zwecke.
Grundsätzlich werden Gewerkschaftsdaten von der GUV/FAKULTA nicht weitergegeben, ausgenommen von diesem Grundsatz sind lediglich die zu erfüllenden gesetzlichen Aufgaben gegenüber öffentlich-rechtlichen Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften wie z.B. bezüglich der Beschäftigtendaten nach der Datenerhebungs- und Übermittlungsverordnung DEÜV, ELENA und anderen Rechtsvorschriften. 
Falls Aufgaben durch externe Auftragnehmer erfüllt werden müssen, geschieht dies nach einem Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß § 11 BDSG.

9. Datenschutzbeauftragter:

Norbert Warga, GDDzert.,
GUV/FAKULTA
Ruhrstr. 11, 71636 Ludwigsburg
Tel.: 0160 99331154
datenschutz@guv-fakulta.de